WICHTIGE TERMINE:

Generalversammlung, 12.12. 2016

Mo, 12.12.2016 um 20.00 Uhr in der Aula

 

Der 16. Nachtlauf der FMS! 20./21.5.2017

Termin gleich reservieren...

Updates: Projekte der Oberstufe

Schon mal reingeschaut? Halte dich auf dem Laufenden über die aktuellen Projekte der Oberstufe:

Double Check    

Lawrence Weiner in der Schule

Nicht nur das Werk von Lawrence Weiner in der Aula der Schule inspiriert uns Sprache zu teilen, sondern auch die Ausstellung im Kunsthaus.

Zurück in der Schule üben wir freies Erzählen, gemeinsam einander etwas zu erzählen und Sprache mit Emotion und Rhythmus zu verbinden.

In der Reduktion, wie auch Lawrence Weiner seine Werke darstellt, versuchen die SchülerInnen sich mit Sprache auseinanderzusetzen. Teilweise auf wenige Sätze reduziert, teilweise auf eine bestimmte Emotion reduziert.

 

Unter dem Titel "Heute in der Früh.." entstanden traurige, lustige, spaßige, furchterregende Geschichten die in 3x3 Sätzen erzählt wurden.

 

 

Kunsthaus gefüllt mit Buchstaben

Die derzeitige Ausstellung im Kunsthaus gestaltete der amerikanische Konzeptkünstler Lawrence Weiner. Bei der Führung erhielten die SchülerInnen nicht nur Infos zum Künstler, sondern gingen auch mit der Kunstvermittlerin Kirsten Helfrich in Diskussion über die Kunst.

 

Genau wie Lawrence Weiner setzten sich die SchülerInnen mit der Architektur des Kunsthauses auseinander und bei der anschließenden praktischen Arbeit entstanden wunderschöne Sätze.

Schreibwerkstatt

Im Theater steht dieses mal das Schreiben im Vordergrund. Erfahrungen und Berichten aus der letzten Ausstellung werden in eine Geschichte zum Thema „Angst“ verpackt.

So wird politisiert....über Umweltkatastrophen geschrieben. Es entstehen Verfolgungsgeschichten... und vieles mehr.

Hier ein paar Ausschnitte dazu:

 

„2016, das war ein schlimmes Jahr, doch da kam Trump mit seinem geilen Haar. Die Mexikaner die waren nicht erfreut....“ Raphael&Clement

 

...“über die gesamte Welt würden sich Aschewolken erheben, die die Sonne verdunkeln, es würde jahrelang Winter herrschen...“ Marian

 

„Ich sah ihn. Groß, mächtig und doch so zerbrechlich. Sein Aussehen? Furchterregend. Die Augen schwarz wie die Nacht...“ Ximenia

 

 

Schulfach „Theater“

 

Mit Spielen verschiedener Art bekommen die SchülerInnen erst mal den Kopf frei. Frei für die etwas andere Art von Schulfach – nämlich für das Fach "Theater". Mit der Technik „Marionetten führen“ lernen die SchülerInnen präzise körperliche Arbeit , diese wird dann überführt in eine Geschichte – mit Anfang - Entwicklung – Wende - Ende.

Genau wie Wael Shaky schauen wir uns an, wer die Fäden zieht. Somit treffen sich Sprache und Bewegung und erzählen eine Geschichte.

 

So arbeiten wir immer wieder ein Thema auf versch. Ebenen durch, um schlußendlich Szenen daraus zu entwickeln.

Flurreinigung der OS

Am 3.10 liefen die beiden Klassen G und H in Begleitung von Frau Urach und Frau Krämer zum Kies-Kopf, um eine Flurreinigung zu unternehmen. Eine Flurreinigung ist eine Art Müllreinigungsaktion. Der Grund dafür war, dass unsere Schule eine Klimabündnisschule ist und wir etwas für die Umwelt machen wollten. Unser Ziel war es diesen Platz zu reinigen, sodass die dortigen Tiere und Pflanzen sauber leben können.

Wir liefen um 13.45 Uhr Richtung Kies-Kopf. Die Anreise dauerte ca. 15 Minuten. Von dort aus teilten wir uns in 6 Gruppen auf. Anfangs war es sehr leicht, Müll zu finden, da wir auf der österreichischen Seite waren. Der aber war schon nach kurzer Zeit von uns aufgeräumt. Nach etwa 10 Minuten war beim Kies-Kopf nichts mehr zu finden. Später sind wir dann in die Schweiz gelaufen, um dort weiteren Müll zu suchen. Doch der Müll ließ auf sich warten und wir staunten über den wenigen Müll auf der Schweizer Seite. Anfangs erhofften wir etwas mehr Müll zu finden, doch erstaunlicher Weise gab es kaum welchen. Trotzdem fanden wir Manches, was nicht in die Natur gehört, wie zum Beispiel ein volles Schnapsglas, Scherben, viel Plastikmüll, Zigaretten ohne Ende, Metalldosen und alte Stoffreste. Am häufigsten fanden wir allerlei Plastikmüll und Zigaretten. Uns fiel auf, dass das Wasser auch nicht hundertprozentig sauber war. In einem Bach fanden wir sogar eine Redbulldose, die sich auf dem Grund abgesetzt hatte und kurz davor war im Schlamm zu versinken, wo vermutlich noch mehr Müll lagert.

Was man daraus lernen kann ist nicht schwer zu erraten. Die Menschen sollten lernen weniger Plastik zu konsumieren, da es tausende Jahre braucht, bis der Müll für Tiere und Pflanzen ungefährlich ist. Außerdem sollte man darauf achten, dass Zigaretten nicht auf den Boden oder auf die Straße gehören. Wir sollten unseren Planeten sauber halten.

Die Oberstufe

 

Kosmonaut auf Besuch an der technischen Mittelschule Altach

Am vergangenen Mittwoch hatten SchülerInnen der FMS Altach die einmalige Chance Yuri Usachov, einen russischen Kosmonauten, im KOM zu treffen. Er hielt einen kurzen Vortrag über seine Arbeit und das Leben im Weltall, zudem zeigte er uns beeindruckende Videos der internationalen Raumstation ISS.

Anschließend konnten alle SchülerInnen Fragen an Yuri Usachov stellen - eine tolle Gelegenheit mehr über diese beeindruckende Arbeit zu erfahren! Fotos in Kürze...

Hier zum Bericht auf Vol.at

Kennenlerntage der OS

Bei strahlendem Wetter starteten wir beim Lünersee und machten uns dort aus auf den Weg weiter in die Berge. Dieser führte uns über das Schweizer Tor und das Verajoch zur Lindauer Hütte. Hier ein paar Impressionen aus SchülerInnensicht:

Die Wanderung war anstrengend, doch umso mehr haben wir uns über die Ankunft auf der Hütte gefreut.

Mit vielen Pausen und vielen Jausen haben wir es alle hervorragend gemeistert. Es war lustig, weil jeder mit denen gelaufen ist, mit denen er Schritttempo halten konnte und somit hat man auch wieder neue Schüler kennengelernt. (Ximena)

Die Kennenlerntage waren sehr aufregend und schön. Das Wandern war zwar anstrengend, hat uns aber auch zusammengeschweißt. (Gracia)

Der Ausblick war atemberaubend. (Maximilian)

Die Kennenlerntage waren cool. Es war aber auch ganz schön anstrengend, da wir schwere Rucksäcke und entweder steile Wege auf oder ab gelaufen sind. Auf der Hütte haben wir Hirsche röhren gehört, das war spannend. (Laura H.)

Es war echt anstrengend, aber es hat Spaß gemacht, weil wir immer viel gequatscht haben. (Anna)

Das Kennenlernspiel war sehr lustig, weil man echt neue Sachen erfahren hat. (Sara)

Die Betten waren super fein weich (Joshua) und ich habe super geschlafen (Lisa).

Am Dienstag hat es dann geregnet, deshalb konnten wir leider nicht Alpine Coaster fahren aber trotz des Regens hat niemand die gute Laune verloren. (Laura)

Die Klassen 2016/17 - herzlich willkommen!

Waschbären
OS H
OS G
Tiger
Kolibris
Fledermäuse
Panther
Delfine

Ein herzliches Willkommen an unsere SchülerInnen und Lehrpersonen im neuen Schuljahr.

Eröffnungsfeier Schuljahr 2016/17

Die neuen Fledermäuse werden willkommen geheißen

Auch die kleinen Tiger bekommen ein herzliches Willkommen

Die Bigband unserer Schule

Die neuen Mittelstüfler

Die Bewirtungsgruppe bereitet alles für den Empfang der Eltern vor

Klimabündnisschule FMS

Seit Jahren sind wir eine Klimabündnisschule. Jedes Jahr führen wir Schwerpunktprojekte zu diesem Themenbereich durch.

 

Intranet

Bitte mit Username und Passwort einloggen, um den geschützten Bereich zu betreten.